Ökostrom

Die Erzeugung von Strom aus regenerativen Quellen hat viele Vorteile. Sie ist – mit Ausnahme der Verbrennung von Biomasse – frei von umweltschädigenden Emissionen, schafft  Arbeitsplätze und stärkt die regionale Eigenständigkeit.
Ökostrom ist auf den ersten Blick teurer als konventionell erzeugter Strom. Würden jedoch sämtliche Kosten, welche die Verwendung fossiler Energieträger verursacht, berücksichtigt und auf den Strompreis aufgeschlagen, wäre dieser Strom um ein Vielfaches teurer.


Die Methoden zur Erzeugung von Ökostrom sind heute genügend ausgereift, es gibt weltweit Beispiele für den sinnvollen und modernen Einsatz von Technologien, deren weiterer Fortschritt sich unaufhaltsam abzeichnet.


Die gesetzlichen Rahmenbedingungen sind zum jetzigen Zeitpunkt eher hinderlich. Im Ökostromgesetz werden sogenannte Einspeisetarife festgelegt, das  ist jener Preis, den ein Ökostromerzeuger für jede Kilowattstunde Stromlieferung in das Stromnetz der Energieversorgungsunternehmen erhält.
Aufgrund der schlechten Rahmenbedingungen hat sich die Ökostrombörse Salzburg zum Ziel gesetzt, Mittel zur Förderung umweltverträglicher und zukunftsorientierter Stromerzeugung zur Verfügung zu stellen und so den Marktanteil von Ökostrom zu erhöhen.