ÖkostromAktuell

2017-04-26 14:27

Vorbereitungen zur Trennung der deutsch-österreichischen Strompreiszone laufen

Von deutscher Seite werden weitere Schritte gesetzt um die Trennung der deutsch-österreic ...

Weiterlesen …

2017-03-05 15:24

PV-Förderungen des Klima- und Energiefonds offiziell gestartet

Klima- und Energiefonds vergibt ab sofort bis 30.11.2017 Ivestitionsförderungen für PV-A ...

Weiterlesen …

2017-03-02 10:50

Kleine Ökostromgesetz-Novelle: Gemeinsame Nutzung von PV-Anlagen in Mehrparteienhäusern nun möglich

Die Österreichische TPPV begrüßt die am 1. März 2017 vom Ministerrat beschlossene klei ...

Weiterlesen …

2016-09-21 10:56

Konsultationsprozess zum Grünbuch für eine integrierte Energie- und Klimastrategie: Online-Konsultation beendet. Arbeitsgruppen laufen.

Das BMWFW erarbeitet eine integrierte Energie-und Klimastrategie. Die öffentliche Diskuss ...

Weiterlesen …

2016-07-15 16:08

8.Juli 2016: Nationalrat ratifiziert Klimaschutzabkommen von Paris

Fünf Fraktionen im österreichischen Parlament stimmten für die Ratifizierung, nur die F ...

Weiterlesen …

Atomkraft: Haftung für Schäden muss endlich Pflicht der Betreiber werden!

Bild Haftungspetition

Mahnwache: 31 Jahre Tschernobyl und 6 Jahre Fukushima

Am 26.04.2017 findet von 10 - 12 Uhr eine Mahnwache beim Wackersdorfdenkmal am Mozartplatz Salzburg statt. Anlass: 31 Jahre Tschernobyl und 6 Jahre Fukushima

Was ist zu tun?

Alle Feierlichkeiten zu 60 Jahre Römische Verträge haben eindrücklich gezeigt: Über EURATOM möchte am liebsten niemand reden. Wir aber tun es!

Der „Vertrag zur Gründung der Europäischen Atomgemeinschaft“, - kurz EURATOM-Vertrag -, ist einer der drei Gründungsverträge der heutigen Europäischen Union.

In Linz findet am 25. April 2017 eine Internationale Konferenz mit über 100 Teilnehmern zum 60. Jahrestag der Unterzeichnung des EURATOM-Vertrages statt.

"Die Gelegenheit, das komplexe EURATOM-Vertragspakt aufzuschnüren, könnte aktuell besser nicht sein, denn mit den Brexit-Verhandlungen geht auch unweigerlich einher, dass sich der Europäische Rat in einer Regierungskonferenz eingehend mit dem Dasein der Europäischen Atomgemeinschaft auseinandersetzen muss.", erläutern die Organisatoren weiter.

Auch die PLAGE Salzburg ist dort vertreten. Der Obmann Heinz Stockinger wird ein Referat über die bereits jahrzehntelangen Bemühungen zum Austritt aus diesem Vertrag halten. EURATOM ist „das Instrument für die Privilegierung und Subventionierung der Atomlobby“, - siehe Bestrebungen für eine geplante Atommacht Europa, Ausbaupläne für das tschechische AKW Temelin, ungarisches AKW PAKs, AKW Hinkley Point in England etc.

Erster Windradbetreiber in Salzburg zieht positive Bilanz

Die 10kW-Windkraftanlage auf der Riedlalm in Leogang hat in den ersten 10 Monaten Ihres Betriebes die Ertragsprognosen erfüllt.

Link zum Video: Salzburg heute (02.04.17)

ÖKO STROMBÖRSE Salzburg

Die Öko Strombörse Salzburg ist ein gemeinnütziger Verein mit den Zielen

  • die Errichtung, Modernisierung und die Revitalisierung von Ökostromanlagen zu fördern
  • Effizienzmaßnahmen in der Anwendung von elektrischer Energie zu unterstützen und
  • eine Plattform von Ökostromproduzenten zu Ökostromkonsumenten zu errichten

Möglich ist diese Fördertätigkeit durch die Beiträge der Kunden der Salzburg Ökoenergie GmbH, einem Tochterunternehmen der Salzburg AG, die eine Fördervereinbarung mit der Ökostrombörse abgeschlossen haben, sowie weiterer Förderer. Diese Mittel werden zur Förderung von Ökostromanlagen und Stromsparmaßnahmen nach den geltenden Förderrichtlinien eingesetzt.

Der Verein wird getragen von der Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie Salzburg (AEES), dem Naturschutzbund Salzburg, der Plattform gegen Atomgefahren (PLAGE) und der Salzburg AG und ist in die Plattform Ökostrombörse Österreich eingebunden. Die Vereinsstruktur mit Mitgliedern aus dem Umwelt- und Naturschutzbereich sichert Transparenz und zielgerichtete Fördermaßnahmen.

Ökostrombörse

Investieren sie jetzt in ein Ökostromprojekt Ihrer Wahl

Mit weniger als 5 EUR pro Monat sind sie dabei. Investieren sie jetzt in ein Ökostromprojekt Ihrer Wahl und werden Sie damit zu einem Förderer eines sinnvollen Konzeptes.
lesen Sie mehr ...

Zufriedene Kunden

Ökohof Feldinger

Elisabeth Feldinger vom Ökohof Feldinger in Salzburg: Mein Strom hat ein Mascherl!
lesen Sie mehr ...